Marc Aurel - Selbstbetrachtungen

Marc Aurel – Selbstbetrachtungen

Nutze alles was sich dir in den weg stellt, sei wie das Feuer.

Alles was ihm nahe kommt wird verwandelt.

Ein schwaches Licht wird vielleicht verlöscht,

aber ein starkes Feuer brennt nur umso heller,

durch alles was ihm entgegen gestellt wird.

Marc Aurel

Hier fragt sich ein großer Mensch, wie wir uns alle fragen:

  • Wo stehe ich in dieser Welt?
  • Wie kann ich mein Leben mit dem rechten Sinn erfüllen?
  • Was tue ich wirklich für mich und was für meine Mitmenschen?
  • Muss ich nicht noch manches abstreifen, um mein Wesentlichstes: mich selbst und meine Leistung in der Gemeinschaft, zu bewahren und zu steigern?

Auf diese Fragen antwortet das unvergängliche Buch, das menschlichste Zeugnis des Altertums, von einem Kaiser geschrieben, der nichts als ein tätiger Mensch ohne Vorurteile sein wollte.

Befreie dich von unnützen Gedanken

Zitate. III. Buch, 3-4. Vergeude den Rest deines Lebens nicht mit dem Nachdenken über andere Menschen, außer wenn du damit gemeinnützige Zwecke verbinden kannst; Denn sonst gehst du anderen Aufgaben verloren.

Denk also nicht darüber nach, was der oder jener tut, und warum er es tut, was er sagt und denkt und im Schilde führt. Es so viel solcher Fragen, die dich nur von der Beobachtung der eigenen Seele ablenken.

IV. Buch 24-26. Treibe nur weniges, sagt der Weise, wenn du frohen Mutes sein willst. (…) Wenn man nämlich das meiste von dem, was wir sagen und tun als unnötig unterlässt, wird man mehr Muße und weniger Unruhe haben.

Einige Fakten zu Marc Aurel

  • Vollständiger Name: Marcus Aurelius
  • Englischer Titel: Meditations
  • Er lebte von 121 n. Chr. bis 180 n. Chr.
  • Er war 161 bis 180 römischer Kaiser
  • Sein Werk „Selbstbetrachtungen“ schrieb er circa in seinem letzten Lebensjahrzehnt, also im Alter von 49 – 59
  • Er war Stoiker (Stoische Philosophie) – stark vereinfacht gesagt sind Stoiker Menschen, die immer gelassen und ruhig bleiben.

Video: Zusammenfassung des Buches „Selbstbetrachtungen“

Im nachfolgenden Video fasst der Autor die wichtigsten Punkte aus dem Buch gut zusammen.

Video – Marc Aurel – Durch Philosophie zu Innerer Stärke (5 Prinzipien aus den Selbstbetrachtungen)

Innere Stärke wächst nach Aurel an folgenden Prinzipien:

  1. Mache dir bewusst, wofür du dankbar bist
  2. Wisse, dass du sterblich bist
  3. Es ist wie es ist. Dinge geschehen auch ohne dein zutun. Alles geschieht gerecht.
  4. Innere Seelenruhe findest du nur in dir selbst.

Weiterführende Quellen


Beitrag veröffentlicht

in

von

Schlagwörter: