Handy-Vertrag bei O2 kündigen

Will man seinen Handyvertrag bei O2 oder einem beliebigen anderem Anbieter, aus was für Gründen auch immer, kündigen, reicht es in den meisten Fällen leider nicht, im Online-Servicebereich des jeweiligen Netzbetreibers ein Häkchen zu setzen. In den meisten Fällen ist eine schriftliche Kündigung per Post erforderlich, um den Handyvertrag zu kündigen.

Wie eine solche Vorlage aussehen muss und was alles enthalten sein muss, ist oft leider nicht ganz klar, also macht man sich auf die Suche nach einer Vorlage zum Kündigen des Handyvertrages. O2 bietet im Speziellen zwar auch eine Kündigungshotline, erfahrungsgemäß ist aber ein Gespräch mit geschulten Mitarbeitern nicht immer ganz ohne, soll heißen, nicht jedem liegt es, die Gründe für die Kündigung darzulegen, ohne dass man sich direkt für das nächste Produkt entscheidet bzw. dies ggf. nicht per Telefon mitteilen möchte. Aus diesem Grund ist direkt eine schriftliche Kündigung mit Hilfe des Kündigungskonfigurators eine ganz nützliche Sache.

Kündigungsvorlage Handyvertrag


SIM KarteEin wie ich finde nützliches Tool ist auf inside-handy.de zu finden – der sogenannte Kündigungskonfigurator. In diesem trägt man seine Daten und die Daten zum O2-/Handy-Vertrag ein und erhält ein Schreiben, das man direkt an den Anbieter senden kann. Man sollte allerdings aufpassen, dass man einen solchen Konfigurator nicht bei einer beliebigen Website ausfüllt, da die Daten ja doch vertraulich sind.

Im Fall von Inside-Handy.de meine ich aber, dass ich den Betreibern vertraue – weil die Seite ist schon ziemlich lange am Markt und keine 08/15 Seite. Auf jeden Fall sollte man ebenfalls schauen, dass man beim Erstellen, die entsprechenden Häkchen setzt, um keine Werbung oder unerwünschte Anrufe zu erhalten. Außerdem haben manche Anbieter auch besondere Vertragsklauseln, welche die Kündigung erschweren, bei den ‚großen‘ Anbietern sollte aber eine Standard-Kündigung völlig ausreichend sein.

Handyvertrag kündigen – via inside-handy.de Kündigungskonfigurator

Schritt-für-Schritt zum Anschreiben

Im Folgenden eine Kurzübersicht zu diesem gelungenen Tool. Im ersten Schritt trägt man also seine persönlichen Daten ein, wie gesagt, ich würde diese nicht bei einer x-beliebigen Seite tun, die inside-handy Seite kenne ich seit gefühlten 5+ Jahren und finde dort immer wieder nützliche Tipps. Wichtig, die Häkchen unten entfernen, so dass man nicht mit noch mehr Werbung überhäuft wird.

Im dritten Schritt geht es dann um die Daten des Anbieters, in dem Fall von O2, es ist aber auch jeder andere Mobilfunkanbieter, ob Vodafone, E-Plus, Debitel etc. möglich.

Kündigungskonfigurator

Man muss seine Kundennummer, den Kündigungstermin, sowie weitere Daten angeben. Besonders nützlich finde ich, die Option nach dem Vertrag auf Prepaid umstellen. Die Angabe der SIM-Kartennnumer ist meines Wissens nicht unbedingt nötig. Ich hatte vor Jahren mal bei Debitel einen Handyvertrag gekündigt und dabei nur die wichtigen Grunddaten angegeben, was auch problemlos funktioniert hatte.

Am Ende schließlich werden alle Informationen nochmals zusammengefasst und der Hinweis erscheint, dass es eben keine Rechtsberatung ist, ganz klar, es gibt sicherlich Anbieter, welche gesonderte Anforderungen an das Kündigungsschreiben machen, aber in der Regel, sollte eine solche Kündigung mehr oder weniger auch formlos, wenn die entsprechenden Daten angegeben werden, vonstatten gehen.

Man erhält man Ende eine fertig formatierte PDF-Datei – die direkt die Adresse des Mobilfunkanbieters enthält. Ein großes Plus aus meiner Sicht, da man sich zum Teil die Kontaktadresse sonst mühsam zusammensuchen muss.

Selbst schreiben

Oder man setzt das Schreiben selbst auf und sendet die Kündigung  unter Angabe der Handynummer und Kundennummer direkt an O2. Hier die Anschrift:

Telefónica O2 Germany GmbH & Co. OHG
Kundenbetreuung
90345 Nürnberg

Fax: 01805 / 571766

Betreff: Kündigung Handyvertrag

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich meinen oben genannten Handyvertrag fristgerecht zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Bitte senden Sie mir eine schriftliche Bestätigung  der Kündigung unter Angabe des Beendigungszeitpunktes zu.

Mit freundlichen Grüßen

Max Mustermann

Fazit: Vertrag bei O2 kündigen

Insgesamt ein nützliches Tool, um den Handyvertrag bei O2, Vodafone oder einem anderen Anbieter zu kündigen, ohne großartig Schreibarbeit auf sich nehmen zu müssen. Der Kündigungskonfigurator bei Inside-Handy

Abschließend noch eine Anmerkung, warum ich meinen Handyvertrag kündigen möchte. Ich hatte mir vor knapp 2 Jahren einen O2 Vertrag mit Internet-Flatrate geholt, um das Zweithandy zum Surfen zu verwenden. Mit 100 Freiminuten kostete dies damals 29 Euro im Monat.

Da ich das ‚Surf-Handy‚ wirklich nur für Mails und zum Surfen verwende, sind knapp 30 Euro auf Dauer nicht gerade wenig, und wenn man für 10 Euro beispielsweise bei Fyve eine Flat zum Surfen auf dem Handy erhält, dann kann man mal 20 Euro monatlich sparen. (Fyve, das sind die mit der TV-Werbung in der Irrenanstalt, wo geschädigte Vertragskunden mit einer SIM-Karte von Fyve geheilt werden 😉 –

So denn, mein Vertrag läuft noch eine Weile, an der Stelle der Hinweis, dass es auch gut Vodafone sein könnte, ich bin mit O2 eigentlich zufrieden, wenn es um’s sparen  geht, dann muss man ja irgendwo anfangen – wenn ich dann Fyve, bzw. je nach dem welcher Anbieter in den nächsten 5-6 Monaten gute Angebote macht, habe – werde ich natürlich über die Erfahrungen darüber berichten.

Weiterführende Beiträge bei Goeo: Vodafone Vertragsverlängerung vs Neuvertrag

7 Antworten auf „Handy-Vertrag bei O2 kündigen“

  1. Hallo,

    ich finde deinen Artikel sehr interessant. Ich bin selber bei o2 und auch bei diversen anderen Anbietern unter Vertrag und muss jetzt mal bald unnötiges Kündigen. Von soeiner App habe ich bereits gehört, ich mach meine Kündigungen aber lieber immer noch selbst. Zumal ich auch ein besseres Gefühl habe, wenn ich den Brief selber abschicke und das Fax selber absende.

    LG Micha

  2. ja, also es wird auch nur eine PDF ausgeben, die man dann selbst per Fax oder Post versenden kann – von daher ein ganz passable Lösung, wenn man nicht erst die Adressdaten und den Text zusammensuchen möchte…
    Auch interessant ist, dass O2 noch „Fragen zur Kündigung“ hat, nachdem man diese abgeschickt hat. Lustigerweise, war in meinem Fall auch ein Grund, dass ich lokal auf dem Land nur bedingt Empfang habe mit O2, so dass das o2 (sehe gerade das „o“ wird klein geschrieben) eine SMS schickt und um Rückruf bittet, so denn – wie oben bereits beschrieben, eine Rechtfertigung bzw. Begründung zur Kündigung kommt wohl so oder so. Na ja, wenn mal wieder Empfang ist gibt’s ggf. ein Feedback an o2 😉 – aber as mentioned – hat nix mit o2 zu tun, dass ich kündige, wer nur eine Online Flat braucht, der braucht nicht zwingend einen Vertrag heutzutage…

  3. hurra, endlich mal eine gute Empfehlung wie man eine korrekte Kündigung schreibt. Super Idee… Danke

  4. Hallo lieber Schreiber. Ist dieser Konfigurator nicht ein wenig kompliziert? Dein Artikel ist auf jeden Fall gut recherchiert, aber es ist ja Fakt, dass eine Kündigung formlos eingereicht werden kann. Einziges was drauf sein muss, ist der Vertragsinhaber (Adressat) die Kundennummer (wie auf jedem Schreiben eigentlich) und die Bestandteile des Vertrags. Mit dem Halbsatz: zum nächst möglichen Zeitraum; Und die Sache wäre erledigt. Stimmt da meine Annahme, dass deine Ausführung kompliziert ist?

  5. Nicht unbedingt, denn erst einmal gilt es die korrekte Adresse des jeweiligen Anbieters heraus zu suchen, was das Tool gleich erledigt. Dass ein ‚formloses‘ Schreiben ausreichend ist, habe ich bspw. als Laie auch nicht gewusst, ergo ist das Tool ganz nützlich, weil man das Formular ausfüllt und eine fertiges PDF bekommt, ohne dass man erst ein Dokument selbst schreiben muss… ich fand es für meinen Fall ganz praktisch, zumal man seinen Handyvertrag, wenn denn überhaupt, nicht so häufig kündigt…

  6. Hallo, ich finde es gut, dass detailliert gezeigt wird, wie man einen Vertrag kündigt und ich denke, dass viele immer noch in eine Falle tappen, weil sie meinen, sie müssten keine schriftliche Kündigung schicken. Der Konfigurator hilft zumindest all jeden, die es vielleicht nicht so mit dem Schreiben haben. Grüße Rico

  7. Ist zwar schön und gut, dass man jetzt schon Verträge online kündigen kann, aber ich bin auch eher dafür, soetwas schriftlich zu machen… Da fühle ich mich am sichersten! Aber dieser Konfigurator ist eine gute Hilfe, wenn man nicht weiß, wie man eine Kündigung schreibt und was alles drin stehen muss!

Kommentare sind geschlossen.