Madrid Geschichte & Fakten – Die Hauptstadt Spaniens

Die spanische Hauptstadt Madrid bildet nicht nur das geographische Zentrum des Landes, inmitten der Meseta, dem kastilischen Hochland Spaniens, sondern ist auch der wirtschaftliche, politische und kulturelle Mittelpunk des Landes. Die Stadt ist von Grund auf modern und besticht nicht unbedingt durch seine Schönheit oder Geschichte, wie etwa andere europäische Städte – wie Paris oder Rom.

Es ist der lebhafte Charme der Metropole, mit seiner großartigen Atmosphäre in den Strassen und dem Temperament der Menschen, der die Besucher fasziniert. Im Herzen Madrids gibt es zahlreiche Touristeninformationen, welche immer die neusten Tipps für Veranstaltungen und Sehenswürdigkeiten, Museen, Festivals in Madrid, Reisen in und um Madrid, sowie allgemeine Informationen zur Stadt anbieten.

Der Aufstieg Madrids von einer Provinzstadt zur Hauptstadt des Landes beginnt im Jahre 1561, als Felipe II das Parlament in das nahe gelegene Toledo verlegt. Aus diesem Grund gibt es bis ca. zum 10. Jahrhundert relativ wenige historische Referenzen zur Stadt selbst. Zu dieser Zeit war Madrid unter muslimischer Führung und der Sitz von Magerit. Diese endete im Jahre 1083, als die Herrschaft an Alfonso VI überging. Unter der Führung von Felipe II gewann Madrid immer mehr Einfluss und wuchs stetig. Neben der engen Verbindung der Stadt zur Regierung des Landes wurden ebenfalls neue Industrien nach Madrid gelockt, welche sich insbesondere im 21. Bezirk („Barrios“) niederließen. Zahlreiche Verbesserungen der Infrastruktur und dem Bau neuer Gebäudekomplexe und Einrichtungen verhalfen Madrid zu Anerkennung und Akzeptanz als Hauptstadt und kulturelles Zentrum des Landes.

Die luxuriösen Madrider Hotels gehören zu den teuersten der Welt, locken aber auch mit günstigen Wochenend-Angeboten neue Gäste. Es gibt eine große Auswahl an Hotels und Unterkünften in Madrid, die für jeden Geldbeutel das passende Angebot haben, darunter auch sehr gute und preisgünstige Hotels. Madrid bietet darüber hinaus auch Unterkünfte der unteren Preisklasse an, wie etwa in Pensionen, Herbergen (casas de huspuedes), Jugendherbergen und Gästehäuser (Fondas). Es gibt aber auch Unterkünfte die man besser meiden sollte, diese befinden sich in mehr oder weniger herunter gekommenen Stadtteilen von Madrid. Fazit ist auf jeden Fall, dass Madrid eine reiche Auswahl an Unterkünften zu bieten hat und man keine Schwierigkeiten haben wird das passende Zimmer für sich zu finden; vielleicht mit Ausnahme der besonders angesagten Stadtteile Madrids. Buchungen im Voraus sind möglich und per Telefon lässt sich schnell und bequem die passende Unterkunft reservieren.

Ein paar Fakten zu Madrid

Einwohner
2,900,000

Währung
Name: Euro
Code: EUR
Symbol: €

Stromversorgung

220V 50Hz

Sprache
Offiziell: Spanisch

Zeitzone
GMT/UTC +1 (Mitteleuropäische Zeit)

Landesvorwahl Spanien
+34

Maße und Gewichte
Metrisches System


Ein kleiner Reiseführer zur spanischen Hauptstadt Madrid von Goeo.de