Google+ Projekt

Das Google Plus Projekt

Darf’s ein bisschen mehr sein? Bei Google wird das Plus in den letzten Tagen und Wochen enorm gepusht. Ich muss sagen, dass ich vor lauter +1, Circles, Google Project, Sparks und wie sie alle heißen mögen, gar nicht mehr recht durchsehen mag. Deshalb hier ein paar Reflexionen zu dem(n) Google Projekt(en).

+1

Als Erstes war gefühlt der Plus Eins Button aufgeschlagen, eine Art Like von Google. Anfangs war ich der Meinung, dass es sich nur um ein weiteres Google Buzz handelt und im Orkut des Web’s verschwindet. Nachdem Plus Eins aber selbst in den Google Webmaster Tools Einzug gehalten hat, muss man es vielleicht doch nochmal überdenken, es vielleicht doch ernsthaft zu betrachten. Dass selbst Adwords Anzeigen mit dem ‚Google Like Button‘ versehen sind, ist ein deutliches Zeichen von Google, dass sie es wirklich ernst nehmen alles und jedem ein +1 geben zu möchten.

+1 Plus Eins

+1 Plus Eins

Das schöne Wording der Google Marketing Abteilung imponiert: Wie beschreibt man +1? „+1 ist ein Kürzel für „das ist cool“ oder „schau dir das an“.“  Aha. Man hätte auch sagen können, „gefällt mir“, ist schon weg, stimmt. 🙂

Google Plus Projekt

Dieses war mir anfangs im ganzen +1 Getümmel etwas untergegangen, aber hierbei handelt es sich um einen Versuch von Google, Facebook seinen Rang als Nummer Eins in Sachen Social abzujagen.

Auf Golem.de gab es heute einen Artikel „Erste Eindrücke von Googles Facebook-Konkurrent“ – und was meinen die Experten? Zuerst einmal muss man aktuell noch in den ‚Club‘ aufgenommen werden, nur mit einer Einladung kommt kann man ‚Plus‘ sein. Im Grunde alles wie bei Facebook, Statusmeldungen absetzen, Freunde hinzufügen etc. pp. Laut Golem besteht der größte Unterschied beim Teilen, nämlich mit wem seine Statusmeldungen teilt, dazu wählt man aus seinen Circles (quasi verschiedene Freundschafts-/Bekanntenebenen) aus.

Google Plus Projekt

Google Plus Projekt

Eine weitere Funktionalität in Google’s Social Network ist Sparks. Erinnert mich irgendwie an Sparkbuy. Hier werden dem Nutzer (nützliche) Inhalte vorgeschlagen, die zu seinen Interessen passen – bzw. lässt dies Google offen, ob und wie die Relevanz besteht der Inhalte (vgl. Golem). Google beschreibt Sparks mit „Ein Feed zu den Dingen, die Sie interessieren.“ Okay, verstanden.

Hier noch das offizielle Teaser-Video von Google zu Google+. Erinnert mich von Stil ziemlich stark an den Trailer zu The Social Network. Muss das gleiche Genre sein.


The Google+ project: A quick look

Fazit

Google macht mächtig Dampf und bringt einen Roll-out nach dem anderen, zumindest gefühlt ist es so. Und warum ist dem so? Facebook wächst unaufhaltsam und Google möchte einen Teil des Social Kuchens ab haben. Wird sich zeigen, wie die Nutzer aufspringen, dass sie es erst mal tun, denke ich schon, ob sie dann bei Google+ dauerhaft bleiben, ist die zweite Frage. Sobald ich eine Einladung habe, bzw. Plus für alle offen ist, wird es definitiv mal getestet.

Aus meiner Sicht könnte sich auch durchaus eine Art Kampf um die Nutzerschaft in Sachen soziale Netzwerke entwickeln. Die Marketing-Maschinerie wurde ja bislang noch nicht so recht eingeschaltet. Sicherlich durch ‚Social‘ (nicht ’sozial‘) entscheidet am Ende immer der Nutzer und das bessere ‚Produkt‘ gewinnt. Aber wie im Real Life können ein paar strategische und pfiffige Marketing Kampagnen den  einen oder anderen  Nutzer eventuell überzeugen, zumindest zu testen, und wenn der Freundschaftskreis – bzw. eher Kreis der (Ver-)Folgenden – mitzieht, dann klappt’s auch mit dem Plus. Wobei Facebook mir schon allein vom Brand besser gefällt, Google+ Projekt klingt mehr wie Matrix Teil 4, das Projekt mit dem wir Sie alle kriegen. Nun ja. Social eben.

Weiterführende Links

+1 Button – offizielle Google Seite
Google+ Projekt
Das Google+ Projekt – Ist das der Facebook-Killer? – beim tagseoblog

Nachtrag:

Bezeichnend für den Clash of Titans, dieses animated GIF 🙂

Google Plus vs Facebook - Hit you harder
Google Plus vs Facebook – http://i.imgur.com/QKWsn.gif